Länderauswahl:

gameswelt

Lebende Legende

  • »gameswelt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225 681

Registrierungsdatum: 21. August 2010

1

Freitag, 30. Juli 2010, 08:28

Strategie vom andern Stern



Ganze zwölf Jahre sind seit dem ersten Teil des legendären Echtzeitstrategiespiels vergangen, endlich legt Blizzard nach. Wie viel Neues steckt in StarCraft II und kann sich der Titel wirklich mit dem Erstling messen? Lest selbst.

>> Zum Beitrag <<

DarkFighter

Dreisterne-General

Beiträge: 1 372

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

2

Freitag, 30. Juli 2010, 08:53

hab mir jetzt ehrlich gesagt nur das fazit durchgelesen, den test werde ich später lesen, aber ein rießiger kritikpunkt fehlt hier auf jeden fall!

es gibt keine chatfunktion bzw. eine lobby im battlenet!! man fühlt sich trotz hunderter spieler immer "allein".

Thure

Maxi-King

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 25. Januar 2008

3

Freitag, 30. Juli 2010, 09:54

Vorsicht vor Spoiler

Naja die Story mag zwar annehmbar sein aber man merkt schon das man sich zu einem guten Teil an der eigenen Warcraft Story bedient, ich sag nur Orks = Sklaven einer höheren Macht und das ultimative Böse das plötzlich auftaucht. Zerg die Sklaven und die höhere Macht mit den Hybriden sowie div. andere Dinge die glatt aus dem anderen Unviersum hätten übernommen sein können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thure« (30. Juli 2010, 10:00)


RAZOR

Lebende Legende

Beiträge: 25 453

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

4

Freitag, 30. Juli 2010, 10:07

Ich habe das Spiel gestern Abend mit zwei Kumpels ausführlich gezockt und muss sagen dass es mich nicht so sehr vom Hocker haut wie viele andere. 81% User-Wertung spiegelt das eigentlich ziemlich gut wieder...

             


Wadenbein

Dreisterne-General

Beiträge: 1 008

Registrierungsdatum: 14. November 2006

5

Freitag, 30. Juli 2010, 10:35

Dadurch dass der Singleplayer so gut ist, wird das Spiel auch für mich interessant. Mit RTS kann ich im MP nämlich überhaupt nix anfangen ;)

Eine Frage hätte ich noch: Kann man denn die Sprache irgendwie von Deutsch nach Englisch umstellen?


 


Nek

Shatner-Shamane

Beiträge: 751

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2008

6

Freitag, 30. Juli 2010, 10:59

Ich habe das Spiel gestern Abend mit zwei Kumpels ausführlich gezockt und muss sagen dass es mich nicht so sehr vom Hocker haut wie viele andere. 81% User-Wertung spiegelt das eigentlich ziemlich gut wieder...
Man muss sich halt dem generellen Hype anschließen ;)

Thure

Maxi-King

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 25. Januar 2008

7

Freitag, 30. Juli 2010, 11:25

Ach ich denke für die 39€ macht man nichts verkehrt aber ob man wirklich 50€ bzw. 60€ wie erst angekündigt zahlen möchte. Ich jedenfalls nicht, auch eine CE brauche ich nicht dafür. Es ist auf jedenfall ein gutes Spiel den Hype darum aber verstehe ich nicht wirklich bzw. finde ich wird es dann doch nicht gerecht. Mein GotY bisher bleibt Red Dead Redemption und das hat nichts mit dem Genre zutun da ich RTS mind. genauso gern spiele. Mir fehlt aber einfach das "WOW", dieses "Gefühl". Schwer zu beschreiben ;).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thure« (30. Juli 2010, 11:48)


Sandokhan

Ponyhof-Zocker

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

8

Freitag, 30. Juli 2010, 11:52

Man mag ja skeptisch sein. Wir waren es auch. Aber so wie die Geschichte erzählt wird, samt der vielen Details auf der Hyperion. Noch dazu die abwechslungsreichen Missionen.
Da kommen andere RTS-Games nur sehr schwer ran.

Simon "Sandokhan" Biedermann
Redakteur

Gameswelt.de

München


admagnus

Spielesympathisant

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

9

Freitag, 30. Juli 2010, 12:34

Was hat denn Gameswelt schon wieder an der deutschen Synchro auszusetzen? Ich hab zwar erst 5 Missionen gespielt, aber was ich bis jetzt gehört habe, war absolut gut übersetzt und meines Erachtens auch gut gesprochen. Jedesmal dieses Gejammer, wie schlecht doch die deutsche Sprachausgabe ist, gefolgt von einem obligatorische Bekenntnis, dass nur die Englische Version das "wahre" Spielgefühl vermittelt. Ich bin der Meinung das ist einfach nur Einbildung! Nach langjährigem Auslandsaufenthalt ist mein Englisch mittlerweile so gut, dass man durchaus ebenso mitbekommt, dass englische Synchronisationen mitunter auch nicht das Wahre vom Ei sind. Ich hab in Deutschland die Erfahrung gemacht, dass hier viele Leute die englische Sprache grundsätzlich "cooler" finden als ihre Muttersprache und deswegen notorisch sagen, dass englische Synchronisationen IMMER besser sind. Ich hab schon etliche Spiele (und Filme)zweisprachig gespielt/angeschaut und ich muss sagen, dass bei den Topgames in den letzten Jahren nur noch wenig Qualitätsunterschiede zwischen englischen und deutschen Synchronisationen auszumachen sind. Ich bin mir ziemlich, dass es sich auch bei Stracraft 2 bis zum Ende des Spiels ähnlich verhalten wird. Vielleicht sollten die Profi-Tester einfach mal akzeptieren, dass sie bei ihrer Bewertung zur Synchronistion eines Spiels oftmals nur nach ihrem eigenen Geschmack folgen.

MalcolmY

Nachtelf-Irokese

Beiträge: 831

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2007

10

Freitag, 30. Juli 2010, 12:47

Hä? GW berichtet eigentlich recht positiv über Synchros.

Und ja, die meisten sind einfach grottenschlecht. Mass Effect 2 und Alan Wake z.B. enthalten reihenweise grobe Übersetzungsfehler und unpassende Stimmen. Und jedesmal wenn man sich erbost, da was zu sagen, wird man als coolnesssüchtige Englischhure in die Ecke gestellt. :/

Wie's bei SC2 aussieht weiß ich nicht, dazu muss ich allerdings sagen, daß ich auch die englische Synchro nicht so toll finde.

arschloch

Shatner-Shamane

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 18. März 2008

11

Freitag, 30. Juli 2010, 12:49

Ich glaube ich bin der einzige Mensch auf Erden , den Star Craft immer kalt gelassen hat , genauso wie dieser Teil hier auch!
Und bitte jetzt keine Prügel^^

Sandokhan

Ponyhof-Zocker

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

12

Freitag, 30. Juli 2010, 12:58

@adamagus: Das Thema Synchro bei StarCraft II haben wir unter anderem länger diskutiert. Insgesamt ist diese ja gelungen, Teile der Redaktion finden aber gerade den berlinernden WBF-Sammler stimmungstötend. Ich persönlich finde den rothaarigen Wissenschaftler sehr schwach gesprochen. Das nerdige Gequieke wirkt aufgesetzt und hat man anderwo schon besser gehört. Aber wie gesagt: Insgesamt ist die Synchro ja gut gelungen. Wir kloppen sie ja nicht in Grund und Boden.

@arschloch: Muss man ja nicht, verpasst aber imho was. ;)

Simon "Sandokhan" Biedermann
Redakteur

Gameswelt.de

München


Kimonex

Ferkelstreichler

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

13

Freitag, 30. Juli 2010, 13:26


Eine Frage hätte ich noch: Kann man denn die Sprache irgendwie von Deutsch nach Englisch umstellen?


Wenn du StarCraft II über die Seriennummer deinem Battle.Net-Account hinzugefügt hast kannst du Dir bei Bedarf auch einfach den englischen Client herunterladen und so auch mit englische Sprachausgabe spielen. Im Spiel selber gibt es hingegen keine Möglichkeit die Sprache zu wechseln. ;)

FelixRick

Gameswelt - Redaktion

Beiträge: 702

Registrierungsdatum: 6. Februar 2009

14

Freitag, 30. Juli 2010, 13:35

Ich hab schon etliche Spiele (und Filme)zweisprachig gespielt/angeschaut und ich muss sagen, dass bei den Topgames in den letzten Jahren nur noch wenig Qualitätsunterschiede zwischen englischen und deutschen Synchronisationen auszumachen sind.


Sorry, aber diese Behauptung halte ich für Unsinn. Gerade bei den Topproduktionen passiert es öfter Mal das man sich an den Kopf fasst weil man denke würde dass die genügend Geld zu Verfügung haben ne ordentliche Synchro hinzubekommen. Wenn man sich aber Sachen wie Halo, Mass Effect, Half-Life 2 und Co. anschaut fällt schnell auf das es da noch deutliche Defizite zum Original gibt. Und das ist noch nett ausgedrückt. Dazu muss man auch kein Profitester sein um das festzustellen. Und Berliner Dialekt oder überhaupt ein Dialekt hat bei so einem Spiel wie StarCraft 2 nichts zu suchen bzw. wirkt etwas lächerlich.

admagnus

Spielesympathisant

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

15

Freitag, 30. Juli 2010, 14:06

Wo hat denn bitte schön Mass Effect 2 grobe Übersetzungsfehler? Da muss man aber schon sehr penibel sein. Außerdem kann man nicht alles 1 zu 1 übersetzen. Besonders bei bestimmten Redewendungen ist das kaum möglich. Deswegen muss aber nicht gleich die ganze Synchro schlecht sein.
Was Xbox-Spiele angeht, kann ich leider nichts dazu sagen, da ich keine Xbox habe. Möglicherweise sind ja Spiele wie Halo und Alan Wake wirklich so schlecht. Dann nehm ich selbstverständlich meine Behauptung wieder zurück.
Allerdings bleibt manches bei der Bewertung schlicht und einfach nur subjektiv. Gerade der Berliner Dialekt der WBF's ist meiner Meinung nach mehr als gelungen. Vor allem wenn dir ein WBF mit seinem Berlinerisch zu verstehen gibt, dass er sich gerade "voll erschreckt" hat, könnte das Kultcharakter erlangen. Zumindest avanciert dieser Spruch bei mir auf der Arbeit (unter uns Spielerkollegen) grad zum Running Gag.
Auch was die Stimmen selbst angeht, ist das alles mehr oder weniger subjektiv. Beispielsweise scheiden sich die Geister wegen der Stimme von Shepard oder von Morrigan. Manche finden die Englische, manche die Deutsche besser. Auch das Empfinden von Betonungen fällt in der Regel äußerst unterscheidlich aus. Während einige sagen, die Betonung war genau richtig, sagen andere die Betonung ist total fehlplaziert.

TheCabal

Ponyhof-Zocker

  • »TheCabal« wurde gesperrt

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 29. Mai 2006

16

Freitag, 30. Juli 2010, 14:16

Leute...

wie wäre ein Spiel wohl damals (90er) gewesen... hätte man sich 11 Jahre zeit genommen? Das wäre das Spiel des Lebens und was ist hiermit? Campaign innerhalb von paar Stunden durchgezockt... jetzt Multiplayer Rushing-Speed Games... megageil. Sowie mein Kumpel mir davon erzählt hatte... + die Amazon Rezensionen samt Kommentare.... naja. Die heutigen Zeiten haben mehr mit dem drumherum zu tun, als mit der eigentlichen Sache.

Echt beschissene Zeiten.... (auch was Filme angehen... alles zu künstlich, zuviel 3D aber das ist ein anderes Thema)

FelixRick

Gameswelt - Redaktion

Beiträge: 702

Registrierungsdatum: 6. Februar 2009

17

Freitag, 30. Juli 2010, 14:22

Wo hat denn bitte schön Mass Effect 2 grobe Übersetzungsfehler? Da muss man aber schon sehr penibel sein. Außerdem kann man nicht alles 1 zu 1 übersetzen. Besonders bei bestimmten Redewendungen ist das kaum möglich. Deswegen muss aber nicht gleich die ganze Synchro schlecht sein.



Nur du redest davon das die Übersetzung komplett schlecht ist. Und es geht auch nicht nur um die Übersetzung sondern auch die Stimmen an sich. Und das bei ME2 zum Beispiel der Hauptdarsteller ne andere STimme hat, ist ärgerlich. Genauso wie wenn auf einmal Harrison Ford von jemand anderen vertont worden wäre. Und dann kann man sowas auch erwähnen und kritisieren. Ganz abgesehen davon das es eben auch Sprecher bei ME2 gibt die nicht so gut sind.


Was Xbox-Spiele angeht, kann ich leider nichts dazu sagen, da ich keine Xbox habe. Möglicherweise sind ja Spiele wie Halo und Alan Wake wirklich so schlecht. Dann nehm ich selbstverständlich meine Behauptung wieder zurück.
Allerdings bleibt manches bei der Bewertung schlicht und einfach nur subjektiv. Gerade der Berliner Dialekt der WBF's ist meiner Meinung nach mehr als gelungen. Vor allem wenn dir ein WBF mit seinem Berlinerisch zu verstehen gibt, dass er sich gerade "voll erschreckt" hat, könnte das Kultcharakter erlangen. Zumindest avanciert dieser Spruch bei mir auf der Arbeit (unter uns Spielerkollegen) grad zum Running Gag.
Auch was die Stimmen selbst angeht, ist das alles mehr oder weniger subjektiv. Beispielsweise scheiden sich die Geister wegen der Stimme von Shepard oder von Morrigan. Manche finden die Englische, manche die Deutsche besser. Auch das Empfinden von Betonungen fällt in der Regel äußerst unterscheidlich aus. Während einige sagen, die Betonung war genau richtig, sagen andere die Betonung ist total fehlplaziert.


Ja und wir sind halt der Meinung der Berliner Dialekt passt nicht. Ich gehe sogar soweit zu sagen das es einfach peinlich ist. Comedic Relief wo man ihn definitiv nicht braucht. Vor allem nicht bei einem Spiel das sich so episch präsentiert. Und wo ist also das Problem wenn du selbst sagst das es verschiedene Ansichten gibt? Es ist nicht so das wir die Sachen aus der Luft greifen sondern eben auch anderen auffallen. Ob das jetzt einem besser gefällt oder nicht steht auf nem anderen Blatt. Eine Spielbewertung ist aber nun mal immer eine subjektive Sache.

Wadenbein

Dreisterne-General

Beiträge: 1 008

Registrierungsdatum: 14. November 2006

18

Freitag, 30. Juli 2010, 14:23


Eine Frage hätte ich noch: Kann man denn die Sprache irgendwie von Deutsch nach Englisch umstellen?
Wenn du StarCraft II über die Seriennummer deinem Battle.Net-Account hinzugefügt hast kannst du Dir bei Bedarf auch einfach den englischen Client herunterladen und so auch mit englische Sprachausgabe spielen. Im Spiel selber gibt es hingegen keine Möglichkeit die Sprache zu wechseln. ;)


Also wie bei Steam. Man dankt :)


 


admagnus

Spielesympathisant

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

19

Freitag, 30. Juli 2010, 14:51

@ Felix

Ich stimme dir ja in vielen Punkten zu. Dennoch müsstet ihr eure Snychro-Wertung etwas "differnzierter" gestalten. Im Contra-Teil gibt es nur zwei Negativpunkte: LAN & Synchro. Das suggeriert doch dem Leser, dass hier ohne Ausnahme total gefuscht wurde. Klar steht im Text, dass nicht alles schlecht ist, aber es gibt auch Leute die nur den Wertungskasten lesen. Die Grafik ist - trotz aller Stimmigkeit - auch nicht das Optimum. Vergleicht man sie mit anderen Strategiespielen, wie etwa dem zwei Jahre alten World in Conflict, fällt sie sogar komplett durch. Das müsste dann zwangsläufig auch im Contra-Teil erwähnt werden.

FelixRick

Gameswelt - Redaktion

Beiträge: 702

Registrierungsdatum: 6. Februar 2009

20

Freitag, 30. Juli 2010, 15:08

@ Felix

Ich stimme dir ja in vielen Punkten zu. Dennoch müsstet ihr eure Snychro-Wertung etwas "differnzierter" gestalten. Im Contra-Teil gibt es nur zwei Negativpunkte: LAN & Synchro. Das suggeriert doch dem Leser, dass hier ohne Ausnahme total gefuscht wurde. Klar steht im Text, dass nicht alles schlecht ist, aber es gibt auch Leute die nur den Wertungskasten lesen. Die Grafik ist - trotz aller Stimmigkeit - auch nicht das Optimum. Vergleicht man sie mit anderen Strategiespielen, wie etwa dem zwei Jahre alten World in Conflict, fällt sie sogar komplett durch. Das müsste dann zwangsläufig auch im Contra-Teil erwähnt werden.


Sorry aber wer nur den Kästen am Ende liest ist selber Schuld. Die dienen als Zusatz zum Text. Und ein "teils schwache Synchro" suggeriert auch nicht das ausnahmslos gepfuscht wurde sondern das hier und da gepfuscht wurde. Nein, und wir finden nicht das die Grafik in den Contra Teil gehört. Sie ist zwar technisch nicht das nonplusultra aber sie ist immer noch sehr gut. Und das Stimmigkeit optisch durchaus wichtig ist sieht man ja perfekt an einem WoW. Das war damals technisch schon veraltet dennoch hat es auch heute noch eine der schönsten Welten die es gibt weil eben alls stimmig und aus einem Guß wirkt.