Länderauswahl:

gameswelt

Lebende Legende

  • »gameswelt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225 681

Registrierungsdatum: 21. August 2010

1

Montag, 25. März 2013, 13:00

Absoluter Überflieger

Ein stürmischer Tag im Jahre 1912 vor der Küste von Maine. Booker de Witt, ein ehemaliger Pinkerton-Agent, hat den Auftrag angenommen, eine junge Frau namens Elizabeth zu finden und nach New York zu bringen. Angekommen an einem Leuchtturm – BioShock lässt grüßen – stellen sich erste Fragen. Welche Schuld ist es, die Booker angeblich zu tilgen hat? Wer ist diese ominöse Elizabeth? Ein seltsamer Mechanismus...

>> Zum Beitrag <<

Batista1984

Stummelfummel

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 25. Januar 2008

2

Montag, 25. März 2013, 13:10

Tach,

Bomben Wertung für ein Bomben Spiel! Schon lange vorbestellt und morgen ist es soweit :)

Gruss


 

 


Syieone

Plaudertasche

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 9. April 2008

3

Montag, 25. März 2013, 13:15

Danke an Andi für den Test
jetzt bin ich noch heißer auf das Spiel :)

Anteris

Ponyhof-Zocker

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 26. April 2009

4

Montag, 25. März 2013, 13:17

Wahnsinn! Wird morgen direkt gekauft!

Pootch

Stummelfummel

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 26. November 2004

5

Montag, 25. März 2013, 13:20

gibts nen coop modus?

Gauder

Spielesympathisant

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 4. Juli 2008

6

Montag, 25. März 2013, 13:21

Muss/Sollte man denn die anderen Bioshocks davor spielen, oder ist Infinite davon unabhängig?

Teil 1 hab ich leider noch nicht durch und Teil 2 noch nicht mal angefangen :rolleyes: ...

venivididavinci

Stummelfummel

Beiträge: 237

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2010

7

Montag, 25. März 2013, 13:34

Ebenso :D

venivididavinci

Stummelfummel

Beiträge: 237

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2010

8

Montag, 25. März 2013, 13:34

Muss/Sollte man denn die anderen Bioshocks davor spielen, oder ist Infinite davon unabhängig?

Teil 1 hab ich leider noch nicht durch und Teil 2 noch nicht mal angefangen :rolleyes: ...


ich glaub infinite ist von teil 1,2 recht unabhänngig

undadogg

Killerspieler

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

9

Montag, 25. März 2013, 13:46

Super Test! Dann bin ich ja froh, dass ich es schon heut' bekommen habe (sonst natürlich auch ^^). Und nach Infinite setz ich mich, dank Amazon-Vorbesteller-Bonus, noch an Bioshock 1.

Fred_DM

Killerspieler

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2009

10

Montag, 25. März 2013, 13:48

warte nur noch auf die Steam-freischaltung...

TimTomTam (Gast)

unregistriert

11

Montag, 25. März 2013, 13:51

Egal wie gut das Spiel ist...

...ich habe echt keine Lust das Spiel jetzt zu spielen, wenn ich weiß, dass später noch ganz viele DLC kommen. Das hat überhaupt nichts mit dem Preis zu tun, sondern ich will sofort das ganze Bundle.
Beim ersten Mal Spielen ist noch diese "Magie" da, man durchschaut ein Spiel noch nicht wirklich und kennt noch nicht jede Ecke. Deshalb werde ich noch ein paar Monate (Jahre) warten, damit ich beim ersten Mal spielen richtig geflasht werde...

peachSan

Dreisterne-General

Beiträge: 1 112

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2010

12

Montag, 25. März 2013, 14:06

@ pootch . das ding hat gar keinen MP

zocke es seit SA auf der 360 und würde mir wünschen ich könnt es aufm schönen PC zoggn . mir persönlich gefällt die optik auf der konsole ganz und gar nicht - da erfinden die so ein klasse welt, so ein top artDesign und dann is das alles so derbe unscharf :( an dieser stelle - wer die wahl hat, lieber zur PCfassung greifen . ein weiter punkt der mir überhaupt nicht gefällt ist das booker als "geist" durch columbia streift . ich schaue an mir runter und sehe nicht mal meine beine, meine schuhe ... ja nicht mal einen schatten habe ich . das dies so ist lässt das upgraden an klamotten (welches ja ein komplett neues feature ist) recht unattraktiv erscheinen, abgesehn vom upgradeEffekt

... das ist alles ja nur kosmetischer natur - ansonsten kann man diesem test nur zustimmen . eine ganz aussergewöhnliche welt in die man hier katapultiert wird und eine noch bessere geschichte bei der es zwischen den zeilen zu lesen gilt . das gameplay ist nur mittel zum zweck und kommt recht standard daher ... was infinite zu dem macht was es ist, ist die hintergrundgeschichte

die presse ist sich einig :] hier die 9.5 giga vergibt 10/10 die M! 90% 4Players ne 92 und IGN eine 9.4

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »peachSan« (25. März 2013, 16:27)


AndreasPhilipp

Gameswelt - Portalleiter

Beiträge: 3 328

Registrierungsdatum: 7. April 2000

13

Montag, 25. März 2013, 14:12

1. Kein Coop weil kein Multiplayer.

2. Nein, man muss 1 + 2 nicht zwingend gespielt haben, ist grundsätzlich losgelöst davon und wenn reicht es, sich das 1er anzuschauen.

Andy P.
Portalleiter

„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ - Terry Pratchett

 

 


Zacky_V

Dreisterne-General

Beiträge: 1 029

Registrierungsdatum: 19. Mai 2010

14

Montag, 25. März 2013, 14:16

Wow. Das ist mal ne Wertung O.o Kanns kaum erwarten loszulegen sobald meine PC Version da ist (DOwnload von 30gb sind mir dann doch etwas zu viel des Guten bei einer 6K Leitung :D)

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 16. September 2011

15

Montag, 25. März 2013, 14:19

Test top, Wertung mehr als verdient. Ich würde alleine schon
für das Setting und Art Design Höchstwertungen vergeben. Beide Daumen nach
oben!

maestro

Dreisterne-General

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2005

16

Montag, 25. März 2013, 15:25

Der Test hat mir nicht gefallen. Klingt für mich fast schon wie ein Werbetext und nicht wie ein konstruktiver Test.

Ich werde leider nicht schlauer aus dem Test.

System Shock 1 und 2 habe ich geliebt, während ich Bioshock 1 und 2 nur angespielt habe nur höchstens eine Stunde aushielt es zu spielen.

Ich vermute aber, dass es sich eher an die letzten beiden Titel anlehnt und wieder ein öder "booooom, ratatatatat, bääääm" Gameplay sein wird.
Das ist mir nicht authentisch genug - schade.

Bietet der "1999-Modus" in Sachen Gameplay etwas neues, oder ist es nur ein höherer Schwierigkeitsgrad? Ich habe früher mehrmals lesen können, dass sich dahinter eine neue Gameplay-Mechanik verbergen wird, welche komplexer und schwieriger werden soll.

AndreasPhilipp

Gameswelt - Portalleiter

Beiträge: 3 328

Registrierungsdatum: 7. April 2000

17

Montag, 25. März 2013, 15:35

Zitat

Der Test hat mir nicht gefallen. Klingt für mich fast schon wie ein Werbetext und nicht wie ein konstruktiver Test.

Verdammt, wie konnte ich es mir nur erlauben, durchblicken zu lassen, dass ich an dem Spiel verdammt wenig zu kritisieren habe und es genau meinen Nerv trifft ... :D
Sorry, aber mir ist nicht ganz klar, was du eigentlich erwartest? Kritik an Stellen, zu denen ich nichts zu kritisieren habe? Gemecker an Kleinigkeiten? Ich weiß allerdings auch nicht, was du von dem Spiel erwartest. "booooom, ratatatatat, bääääm" konnte ich auch bei den beiden ersten Teilen nicht entdecken. Achja, und bitte mal Erklärung von "nicht authentisch genug". Das versteh ich nämlich in dem Zusammenhang nicht :)
Ist ja okay, wenn du BioShock generell nicht magst oder dich nicht damit anfreunden kannst. Da kann ich aber auch nix zu ;)

Andy P.
Portalleiter

„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ - Terry Pratchett

 

 


Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 16. September 2011

18

Montag, 25. März 2013, 15:44

Mal zu dem Statement: "Ich vermute aber, dass es sich eher an die letzten beiden Titel anlehnt und wieder ein öder "booooom, ratatatatat, bääääm" Gameplay sein wird."

Aus meiner Erfahrung heraus ist es ein Titel mit Tiefgang, wo der Fokus auf die Verschmelzung von Spiel und Handlung liegt, trotz eines Actionanteils. Kurz, Dummballerei gibt es wirklich nicht. Zumindest ist das mein persönlicher Eindruck. Wie ich schon schrieb, viel mehr ist es das Setting und Design, die Atmosphäre und Story, die ich extrem genial finde. Aber das ist natürlich nur auf meinem eigenen Gusto begründet. ;)

GreatCthulhu

Gameswelt - Redaktion

Beiträge: 218

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2008

19

Montag, 25. März 2013, 16:22

Authentizität bedarf stets einer Vorlage, eines Vorbildes oder Kontextes - Was soll der Kommentar in diesem Kontext aber bedeuten? In Bezug auf was ist das Spiel denn nicht authentisch genug?

Bernhard Trecksel - freier Redakteur gameswelt/Spielfalt


peachSan

Dreisterne-General

Beiträge: 1 112

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2010

20

Montag, 25. März 2013, 16:25

wetten wir kriegen hier alle GWmitarbeiter zu einem kommentar . glaub es geht los