Länderauswahl:

gameswelt

Lebende Legende

  • »gameswelt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225 681

Registrierungsdatum: 21. August 2010

1

Montag, 8. Juli 2013, 14:00

Kulturschock



In der zweiten großen Erweiterung des Strategiespiels dreht sich alles um die gewaltlose Beeinflussung der lieben Nachbarn.

>> Zum Beitrag <<

BitByter

Götterspeise

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2009

2

Montag, 8. Juli 2013, 14:16

ach, ich freu mich so!
wenn ich bedenke, wie civ5 zu beginn belächelt wurde und wie firaxis es konsequent ausbaut und mit den addons immer komplexer macht... das ist schon großes tennis!

'Sometimes I wish I could just turn my back and run.
Just turn my back and run away.
Sometimes I feel like I just gotta gotta get a gun
and reach the top of the world my own way...'

Blood For Blood - Some Kind Of Hate


Mr_Server (Gast)

unregistriert

3

Montag, 8. Juli 2013, 16:34

Und wie immer stelle ich die Frage, wie sieht es mit dem Multiplayerpart aus? Hat der endlich, in dem ach so "wunderbaren" Civilization V, eine Überarbeitung erhalten? Mir würde es ja schon reichen, wenn die KI mit mir reden würde oder anstatt nur Krieg auch Frieden schliessen könnte. Sehr bescheidene Wünsche, die Firaxis aber seit gefühlten V Jahren nicht umsetzten konnte!

Alamar

Gameswelt - Forenadministration

Beiträge: 25 371

Registrierungsdatum: 16. März 2001

4

Montag, 8. Juli 2013, 16:54

Kommt drauf an was du unter "Reden" verstehst. Man sieht mittlerweile immerhin wie die KI-Staaten einem gegenüber eingestellt sind. Frieden schließen sie natürlich erst dann, wenn sie meinen den Krieg nicht mehr gewinnen zu können.

Silvere

Albert Einstern

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

5

Montag, 8. Juli 2013, 17:52

Multiplayer geht endlich im Rundesmodus. Danke Firaxis, danke!
Auch ohne Addon, so nebenbei.

Mr_Server (Gast)

unregistriert

6

Dienstag, 9. Juli 2013, 08:20

Mir "Reden" meine ich, dass es gleich wie im Singleplayer ist. Ich muss die Fratzen der Führer nicht sehen aber wenigstens die selben Diplomatiemöglichkeiten haben. Ebenfalls sollten sie von sich aus mit mir Kontakt aufnehmen. Das letzte mal als ich gespielt habe, musste man immer selber Kontakt aufnehmen. Das einzige was sie von sich aus gemacht haben, war Krieg erklären und egal wie unterlegen sie waren, ich musste sie kontaktieren um zu fragen ob sie Frieden wollen. Von sich aus kam rein gar nichts.

Alamar

Gameswelt - Forenadministration

Beiträge: 25 371

Registrierungsdatum: 16. März 2001

7

Dienstag, 9. Juli 2013, 16:32

Okay, wenn du von "Multiplayer" sprichst, meinst du ne Runde mit anderen Spielern UND KI-Spielern, ja? Eigentlich sollte sich die KI da nicht anders verhalten wie im SP. Meine letzte Hot Seat-Runde liegt zwar ne Weile zurück, aber ich hab mich damals aufgeregt, weil die KI mir Krieg erklärt und meinem Mitspieler die Freundschaft angeboten hat. :p

Mr_Server (Gast)

unregistriert

8

Dienstag, 9. Juli 2013, 17:03

Ja Spieler und KI und ich habe ca. vor einem halben Jahr gespielt und die KI konnte nur Krieg erklären von sich aus. Alles andere musste man selber (die Spieler) in die Wege leiten. Es fand keine Diplomatie statt wie im Singleplayergame.

ianresc

Killerspieler

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 4. März 2008

9

Donnerstag, 11. Juli 2013, 08:26

Klingt alles schön und gut, aber all das hatte man in CIV IV doch bereits in ähnlicher Form und da war es gleich im Base Game enthalten. Gleiches gilt für die Religion. Ich bin ja kein großer DLC Kritiker, aber zwei Addons, die das Spiel auf den Stand des Vorgängers bringen, finde ich dann doch etwas dreist. Zumal das Spiel selbst außer einer hübscheren Grafik kaum etwas Neues zu bieten hat und die frisst ungemein Ressourcen.