Länderauswahl:

gameswelt

Lebende Legende

  • »gameswelt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 225 681

Registrierungsdatum: 21. August 2010

1

Freitag, 23. August 2013, 17:39

Vertraute fremde Welt



Auf der gamescom war The Elder Scrolls: Online anspielbar. Ein Erfahrungsbericht von jemanden, der von MMOs keine Ahnung hat.

>> Zum Beitrag <<

Dani_xx (Gast)

unregistriert

2

Freitag, 23. August 2013, 17:52

Danke für die Vorschau. Ob das Spiel aber die Langzeitmotivation bieten kann muss sich erst zeigen. Für mich ist es DAS Hauptkriterium bei einem MMORPG mit kostenpflichtigem Abo.

Gehennah

Dreisterne-General

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 27. Januar 2011

3

Freitag, 23. August 2013, 17:57

Einfach den Release abwarten. Wenn die Abo Zahlen so extrem nach kurzer Zeit einbrechen wie bei SWTOR dann weiß man es.

Minando (Gast)

unregistriert

4

Freitag, 23. August 2013, 18:31

Schon gelöst

Das Problem "Schlange stehen" ist u.a. in SWTOR recht gut gelöst: spricht man einen Questgeber an, schaltet das Spiel in eine Zwischensequenz, die alle anderen Spieler kurz ausblendet. Das sollte doch auch hier machbar sein ?

Malvin117

Ponyhof-Zocker

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 24. Januar 2009

5

Freitag, 23. August 2013, 18:49

Mods

Ich warte auch den Release ab.
Jedoch wird bei einem Online Titel der Marke Elder Scrolls eines der wichtigsten Eigenschaften der Reihe fehlen (meine Meinung), nämlich die Mods. Zumindest glaube ich nicht, dass Bethesda es zulassen wird, einen Online Titel zu modden.

Climbu (Gast)

unregistriert

6

Freitag, 23. August 2013, 20:28

Nach wie vor bezweifle ich stark, warum man für ein TES Spiel Abo bezahlen sollte, wenn sich der Nutzen oder Sinn anderer Spieler in der gleichen Welt nicht so wirklich erschließt?

Sie hätten mal lieber nen Coop-Modus entwickeln sollen, den man im LAN zocken kann, das hätte mir glaub ich mehr zugesagt.